Meine Bücher

Das lass ich los! Sich von innerem und äußerem Ballast befreien

K1024_Mester_DasLassIchLos_72Die meisten von uns haben jede Menge belastenden Kram angesammelt, sowohl in unserem Zuhause als auch in unserem Gefühlsleben. Der praktische Loslass-Ratgeber zeigt, wie man sich darüber klar wird, was wirklich glücklich macht und sich vom Rest entspannt verabschiedet.

Mehr Infos zum Buch sowie Leseproben findest du hier.

… oder in jedem anderen Buchlade, on- und offline.

 

 

Minimalismus trifft Kleidung: In 4 Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke

Minimalismus trifft Kleidung BuchWer hat nicht ein paar Leichen im Schrank? Klamotten, die wir einmal begeistert gekauft, aber dann kaum oder nie getragen haben. Und nun stauben sie vor sich hin und täglich plagt uns das schlechte Gewissen.

Woran liegt es, dass wir beim Klamottenkauf so oft daneben greifen? Warum fühlen wir uns nicht wohl in unseren Klamotten, obwohl der Kleiderschrank aus allen Nähten platzt?

Weil wir zu viel haben.

Wer weiß, was einem steht und gefällt, kauft weniger, aber dafür nur noch das Richtige. Doch dazu muss man erst einmal herausfinden, welche Kleidungsstücke das sind.

Doch wie findet man heraus, was das ist? Wer hätte nicht gerne einen eigenen Stil, kopiert aber aus Unsicherheit lieber das, was die Modeindustrie uns jedes Jahr aufs Neue vorsetzt? Und langsam füllt sich der Kleiderschrank weiter mit Schrankleichen.

In diesem Buch erfährst du in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • wie du deinen eigenen Stil findest und definierst.
  • wie du deine Garderobe auf das perfekte Maß verkleinerst.
  • wie du in Zukunft zielgerichtet einkaufst und deinen Stil so weiter verfeinerst.
  • wie du dich in deinen Klamotten endlich wohlfühlst.

Das E-Book enthält Links zu kostenlosen Downloads wie Fragebögen und Arbeitsblättern, sowie Audio-Aufnahmen einiger Kapitel. Außerdem findest du zahlreiche weiterführende Links. Noch mehr Informationen zum Buch findest du hier.

Minimalismus – Weniger besitzen. Mehr leben.

Minimalismus, Ebook, E-book, Kindle, Amazon, Minimalist, minimalistischStell dir vor das Leben wäre einfach.

Du besitzt nur, was du wirklich brauchst. Deine Wochenenden und Feierabende vergeudest du nicht mehr mit Putzen. Du weißt, wo alle deine Sachen sind und musst nie wieder suchen. So aufgeräumt wie in deiner Wohnung sieht es auch in deinem restlichen Leben aus. Du weißt, was du willst und was dir wichtig ist. Alles ist klar und übersichtlich.

Minimalismus ist eine Gegenbewegung zum „immer schneller, höher, weiter“ unserer Konsumgesellschaft. Loslassen statt anhäufen, Konzentration statt Multitasking, weniger statt mehr. Der Minimalismus findet immer mehr Anhänger.

Das Buch richtet sich an Menschen, die sich noch nicht lange oder noch gar nicht mit dem Thema Minimalismus beschäftigen. Es hilft dir dabei, dich von unnötigem Ballast zu befreien, so dass du bald mit einer neuen Leichtigkeit durchs Leben gehst. Angefangen bei deinem Besitz: Raum für Raum lernst du dich von Dingen zu trennen, die du nicht benötigst. Anschließend erfährst du, wie du den Minimalismus auf andere Bereiche deines Lebens übertragen kannst. Zum Schluss berichten Minimalisten davon, wie sich ihr Leben durch das Prinzip des „Weniger ist mehr“ verändert hat.

Mehr Infos zu dem Buch findest du hier. Oder du holst dir gleich die XXL-Leseprobe.

… und in vielen anderen E-Book-Shops.

 

 

100 Tipps, die das Leben einfacher machen

CoverGrünFertigWir leben in einer Welt des Überflusses. Es gibt von allem zu viel. Zu viele Konsumgüter, zu viele Anforderungen, zu viele Informationen, zu viele Termine. Nur Zeit haben wir nie genug.
In einer Welt, die immer komplizierter wird, sehnen sich viele Menschen nach Einfachheit. Manche ziehen auf einen Bergbauernhof, andere in ein Kloster, aber die meisten beißen die Zähne zusammen und machen einfach weiter wie zuvor. Dabei ist es ganz einfach, sein Leben zu vereinfachen. In diesem Buch findest du dazu 100 Tipps und Denkanstöße, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.
Das Buch soll dich dazu ermutigen, zunächst einmal deine Einstellung zu den wesentlichen Dingen des täglichen Lebens zu verändern. Entwickele ein neues Gefühl für Wert, lerne, wann genug wirklich genug ist. Finde heraus, was wirklich wichtig für dich ist.

 

Minimalismus im Kleiderschrank – Entrümpeln und den eigenen Stil finden

KleiderschrankCover2Dein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, trotzdem findest du oft nicht das passende Outfit? Du fühlst dich schuldig, weil du immer wieder Kleidung kaufst, die du dann doch nicht anziehst? Für Schnäppchen gibst du Unsummen aus, weil du nicht weißt, was dir steht?
In diesem Buch erfährst du, wie du deinen Schrank entrümpeln, deinen Stil finden und deine Garderobe auf deine Lieblingsstücke reduzierst. Außerdem bekommst du Tipps an die Hand, wie du zukünftige Fehlkäufe vermeidest, worauf du beim Shoppen achten solltest und wie du deinen Kleiderschrank übersichtlich und ordentlich hältst.

 

Minimalismus auf dem Schreibtisch – Besser arbeiten durch mehr Ordnung im Büro

Auf deinem Schreibtisch stapeln sich die Papierberge? Über die E-Mails hast du längst den Überblick verloren? Du siehst vor lauter unerledigter Aufgaben den Feierabend nicht? Mach Schluss mit der Unordnung in deinem Büro und in deinem Kalender! Dieses Buch gibt dir Tipps, wie du lernst, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren – sowohl was deine Büroausstattung angeht als auch Verpflichtungen und Aufgaben. Schaffe Ordnung in deinem Arbeitsumfeld und in deinem Kopf, erledige Aufgaben effizient und gewinne so mehr Zeit für dich selber.

 

Möchtest du sofort informiert werden, sobald ein neues Buch erscheint? Dann trage dich in meinen Newsletter ein. 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

Weitere Buchempfehlungen

Minimalismus


Bücher von Francine Jay alias „Miss Minimalist“: Ein Muss für jeden angehenden Minimalisten sind die Bücher der amerikanischen Bloggerin Francine Jay: Frugillionaire: 500 Fabulous Ways to Live Richly and Save a Fortune (English Edition), The Joy of Less, A Minimalist Living Guide: How to Declutter, Organize, and Simplify Your Life (English Edition) und Miss Minimalist: Inspiration to Downsize, Declutter, and Simplify (English Edition). Du findest hier praktische Tipps, wie du dich von Gerümpel befreist, Geld sparst und insgesamt einfacher und leichter lebst. Sehr schön sind auch ihre Ansichten über das Leben. Leider gibt es die Bücher nur auf Englisch, wenn dir das nichts ausmacht, solltest du sie unbedingt lesen.

Select! Minimalismus in der Wegwerfgesellschaft von Dr. Anja Dostert: Für Einsteiger und als Überblick über den Trend des minimalistischen Lebens.

Genug: Wie Sie der Welt des Überflusses entkommen: Autor John Naish behandelt die Frage, wie sich die Konsumgier auf die Gesellschaft auswirkt. Naish selbst ist kein Hardcore-Minimalist, der nur 50 Dinge besitzt und seinen Lebensweg predigt. Er ist eher ein distanzierter Kritiker, sich selbst gegenüber genauso wie gegenüber seinen Mitmenschen. Die Wurzeln des Überflusses versucht er mit der Hilfe von Experten zu entdecken. Naishs Buch liefert gute Hintergründe und neue Einsichten, deshalb kann ich es wirklich empfehlen.


Leo Babauta: Der Minimalismus-Papst! Über ihn werden viele auf das Thema Minimalismus aufmerksam. Leo Babauta veröffentlicht alle seine Bücher ohne Kopierschutz, deshalb finden sich einige auch umsonst im Internet. Genial sind sie jedenfalls alle.

Zen To Done – Das ultimativ einfache Produktivitätssystem
Weniger bringt mehr: Die Kunst, sich auf das Wesentliche zu beschränken
Fokus: Konzentration lernen in Zeiten der Ablenkungen
52 Veränderungen: Schluss mit Stress, Überarbeitung und schlechten Gewohnheiten
Loslassen: Erlerne die Kunst, die dein Leben verändert

WENIGER! So entmüllen Sie Ihr Leben von Markus Stolpmann: Gibt ebenso wie Select! Einen ersten Überblick über das Thema.

Arbeit und Wirtschaft

Und, was machst du so?: Fröhliche Streitschrift gegen den Arbeitsfetisch von Patrick Spät: Arbeit bestimmt unser Leben und Denken. Wie sehr, beschreibt der Autor dieses Buches. Eine ausführliche Rezension findet ihr hier.

Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin von Kathrin Passig und Sascha Lobo: Kernaussage des Buches: Morgen ist auch noch ein Tag, und er ist genauso schön wie heute. Oder: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe ruhig auf übermorgen. Angesichts des allgegenwärtigen Selbstoptimierungszwanges wirkt dieses Buch wie Valium: Alles ist halb so wild. Die Autoren zeigen zum Beispiel, wie man es schafft, Behördenbriefe so lange zu ignorieren, bis sich die Angelegenheit von selbst erledigt hat. Oder dass es keineswegs verwerflich ist, für Aufgaben, die man einfach nicht hintereinander bekommt (wie putzen) eine Fachkraft zu engagieren (wie die Putzfrau/den Putzmann). Mein innerer Schweinehund hat gar nicht mehr aufgehört, zu jubeln.


Start-up!: Wie Sie mit weniger als 100 Euro ein Unternehmen auf die Beine stellen und Ihr eigener Chef werden von Chris Guillebeaud: Wer glaubt, dass man für die Gründung eines Unternehmens einen riesigen Kredit aufnehmen muss, der irrt. Dieses Buch zeigt anhand vieler Beispiele, wie Unternehmensgründung heute geht. Auch wenn du nicht mit dem Gedanken spielst, dein eigener Chef zu werden, solltest du hier mal reinschauen. Die Geschichten sind einfach super inspirierend.

Genauso wie Die Kunst, anders zu leben: Erschaffe Deine Eigenen Regeln Und Führe Das Leben, Das Du Dir Wünschst, das zweite Buch des Autors. Worum es geht? Vergiss gesellschaftliche Konventionen und lebe so, wie du willst!

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben von Tim Ferriss: Die 4-Stunden-Woche ist ein Klassiker. Sehr anschaulich erklärt Timothy Ferriss, wie man sich von dem Tausch Zeit gegen Geld trennt und passives Einkommen aufbaut. Es geht aber nicht nur um Zahlen in diesem Buch sondern auch darum, wie man einfach freier und aufregender leben kann. Unbedingt lesen!


Zeitwohlstand: Wie wir anders arbeiten, nachhaltig wirtschaften und besser leben: Ein überraschend dünnes Buch, das aber alle wichtigen Themen der Postwachstumsökonomie anschneidet. Zentrale Aussage: Wir sind nicht arm an Geld, sondern an Zeit. Und das sollten wir schleunigst ändern.

 

Alle diese Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Kaufst du ein Produkt nach einem Klick auf einen dieser Links, erhalte ich dafür eine Provision. Für dich ändert sich nichts, weder am Preis, noch sonstwie. Amazon verdient nur nicht ganz so viel an deinem Kauf wie sonst. Auf diese Weise hilfst du mir, diese Seite weiter so zu betreiben. Vielen Dank für deine Unterstützung!