12 kleine Veränderungen: Januar-Fazit und Yoga-Pläne

Okeeeee, ja, also, wie soll ich’s sagen? Der Januar war im Hinblick auf meine großartigen Veränderungspläne nicht ganz so prickelnd. Woran’s lag? Also…

Eine Mahlzeit am Tag achtsam zu essen, das hatte ich mir für Januar vorgenommen. Es hat nicht wirklich hingehauen. Warum? Der Schweinehund war zu stark und dann gab es da auch noch ein paar spannende Bücher, die ich unbedingt weiterlesen wollte. Naja.

Vielleicht war das auch schon wieder zu viel gewollt? Gabi hatte mir unter dem Blogpost geraten, mit nur einem achtsamen Bissen zu beginnen. Dann kam auch noch ein Buchtipp: Mini Habits: Smaller Habits, Bigger Results* von Stephen Guise. Das Buch habe ich mir dann mal zu Gemüte geführt und fand es genial. Er beschreibt darin, wie wirklich winzig kleine, fast schon lächerliche tägliche Handlungen Großes bewirken können. Lächerlich klein ist zum Beispiel ein achtsamer Bissen am Tag. Dann kann es sein, so Guises Theorie, dass man auch den zweiten und den dritten und den vierten Bissen achtsam zu sich nimmt. Außerdem: Steter Tropfen höhlt den Stein. Da die Veränderung, die ja mal eine Gewohnheit werden soll, so klein ist, ist sie auch mühelos zu schaffen, was wiederum zu einem Erfolgserlebnis führt.

Wie auch immer: Der achtsame Bissen ist mir noch nicht gelungen. Dafür mache ich seit einigen Wochen jeden Tag ein Brett (diese Übung, wo man auf den Fußspitzen und den Unterarmen liegt. Planking heißt es glaub ich auch…) und meditieren für ein paar Minuten. Das nennt sich dann wohl Vermeidungsstrategie ;).

Eigentlich wollte ich im Januar auch Jasmins und Patricks Anti-Zucker-Kurs ausprobieren, aber auch das habe ich noch nicht geschafft (Tschuldigung, im Februar kriege ich das hin, ganz bestimmt).

Auf die vielen Kommentare und Ideen hin habe ich die Liste ein wenig abgewandelt:

 

  • Januar: 1 Bissen achtsam essen
  • Februar: Täglich 3 Minuten Yoga
  • März: Täglich 3 Minuten Meditieren
  • April: Eine Satz ins Tagebuch schreiben jeden Tag
  • Mai: Täglich 5 bewusste Minuten ohne Bildschirm oder sonstigen technischen Unterhaltungs-Schnickschnack
  • Juni: 5 Minuten täglich an die frische Luft
  • Juli: Täglich eine Sache aufschreiben, für die man dankbar ist
  • August: Jeden Tag eine Sache machen, die einem wirklich Freude bereitet
  • September: Jeden Tag 1 Teil entrümpeln
  • Oktober – Dezember: Kommt noch

 

Also stehen jetzt im Februar für mich der achtsame Bissen und die 3 Minuten Yoga an. Das ist ja ein Klacks: Großer Hund, kleiner Hund, Endentspannung, fertig 😉

 

Wie lief es bisher mit deinen guten Vorsätzen? Hat alles geklappt oder hat es bei dir auch nicht so hingehauen?

 

Kennst du schon meinen Newsletter? Einmal im Monat schicke ich dir ein mit ganz viel Liebe und Hirnschmalz zusammengestelltes Schmökerpaket  mit Lesetipps zum Thema einfaches Leben und Minimalismus. Trage dich hier ein und du bekommst als kleines Begrüßungsgeschenk mein E-Book „Minimalistisch schick: 10 Tricks, die dein Styling von Grund auf einfacher machen“.

*Amazon-Affiliate-Links

Leave a Reply

12 Kommentare

  1. Hey Pia,
    klingt nach einem sehr vernünftigen Plan. Ich kenne das, wenn man zu viel auf einmal will, dann kommt man doch nicht zu Rande und verwirft hinterher wieder alles.
    LG!

  2. Hey Pia,

    danke für deine ehrliche Bilanz. 🙂 Vielleicht nimmst du dir nicht das vor, was du wirklich machen willst?

    Bei mir lief es ganz gut. 🙂 Ich habe jeden Morgen zuerst Wasser (mit Saft) getrunken und jeden Tag Rohkost gegessen. Das Schlafzimmer habe ich nicht immer aufgeräumt, weil es einfach schon ziemlich leer ist und es da nichts mehr groß wegzuräumen gibt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Yoga! 🙂

    Liebe Grüße,
    Ronja

    • Pia

      Hallo Ronja,

      Hm, vielleicht hast du recht. Vielleicht ist das wirklich nicht das, was mir am Herzen liegt. Danke für den Tipp!

      Schön, dass es bei dir so gut läuft! Weiter so!

      LG
      Pia

  3. Nehme mir nur drei Sachen vor fürs ganze Jahr und da muss ich mich bremsen, weil sie Spaß machen. Also, vielleicht machst du Dinge, die gar nicht zu dir passen? Sport wäre das z. B. bei mir oder nähen, kochen, backen.

  4. Ich bin auch ein Fan der Minischritte, seit ich das Buch „Kleine Schritte, die Ihr Leben verändern“ (http://www.entspannt-wohnen.com/2016/01/buchtipp-kleine-schritte-die-ihr-leben-veraendern-robert-maurer/) gelesen habe.

    Ich mache gerade jeden Morgen den Sonnengruß, um so wieder in die Yoga-Übung zu kommen. Und meinen Vorsatz, den Hundespaziergang am Morgen auf 1,5 Stunden auszudehnen, setze ich zunächst mit einer Wegbiegung und einem damit minimal längeren Weg um.

    Lieben Gruß und viel Erfolg bei deinen Minischritten
    Birgit

    • Pia

      Hallo Birgit,

      Danke für den Buchhinweis und deine Tipps. Manchmal muss man sich einfach selbst überlisten, sprich, einfach anfangen. Dann geht es meistens wie geschmiert.

      LG
      Pia

  5. Dagmar

    Hallo Pia
    Weniger ist mehr oder wie man sagt steter Tropfen höhlt den Stein. diese Erkenntnis habe auch ich für mich gemacht. So kommen wir vielleicht dann auch zum Ziel.
    Liebe Grüße
    Dagmar

  6. My partner and i still feel final. fm is the best. You actually do need to subscribe to find any kind of respectable utilize from the jawhorse, however $3 30 days (you prevents any kind of time) is absolutely certainly not much.

  7. we live utilizing iscsi goal for a succeed a sexually transmitted disease male impotence box, so it’s not just intended for storage area web server. in my opinion, i recommend staying away from storage area web server.

  8. To be able to George: anyone silly willy tosser, materials can be created to break down within ages rather than decades. Move explain to your self.

  9. i’d like to point out that the information is still maintained almost all generate, which means this int genuinely an online file backup option Really nonetheless any „backup“ since may copy of the information and it’s also retained „online“ within the DropBox computers. For the people causes, I’d state this is an On the net Copy option…