Zu Weihnachten Zeit statt Zeug verschenken

Totensonntag ist der Stichtag, sagt zumindest der Volksmund: Ab da beginnt die Vorweihnachtszeit. Ab kommendem Sonntag dürfen wir also unsere Wohnungen weihnachtlich schmücken, Spekulatius und Dominosteine futtern, Glühwein schlürfen, Wunschlisten schreiben, „Jingle Bells“ summen, Kunstschnee streuen, Grußkarten schreiben, Adventskalender bestücken und uns darüber den Kopf zerbrechen, wem wir was schenken. Ein Graus, zumindest das Letzte (obwohl ich Kunstschnee auch nicht so prickelnd finde, schlimmer ist nur Lametta). Zum Glück hat meine Familie im letzten Jahr entschieden, dass wir nur noch wichteln: Jeder zieht den Namen eines anderen und dann muss man nur dieser Person etwas besorgen. Also bekommt jeder ein Geschenk zu einem abgemachten Preis. Das erleichtert das Weihnachts-Wahnsinns-Shopping wirklich ungemein. Noch schöner wäre es allerdings, wenn man gar nichts kaufen müsste. Warum nicht mal etwas Nicht-Materielles verschenken? Beispiele dafür gibt es auf der Seite „Zeit statt Zeug„: Fotos gucken statt Kamera, Zoobesuch statt Kuscheltiere….tolle Ideen, wie man seinen Lieben gemeinsame Zeit schenken kann. Aber es gibt ja noch so viel mehr Möglichkeiten, jemandem eine Freude zu machen, ohne tief ins Portemonnaie zu greifen.

Hilfe im Haushalt: Der Klassiker aus der Kindheit. Zum Muttertag wurde schnell ein Gutschein über einmal Spülmaschine ausräumen und einmal Staubsaugen geschrieben, dann war die Sache gegessen. Meine Mutter hat sich trotzdem immer über so etwas gefreut, sagt sie zumindest (wahrscheinlich nur, wenn wir den Gutschein dann auch eingelöst haben).
Was man aus dieser Kategorie noch verschenken könnte: Fenster putzen, Auto waschen, Keller oder Dachboden ausmisten, das Silberbesteck polieren, den Briefkasten lackieren, Fahrrad reparieren, beim Umstellen der Möbel helfen, Dachrinnen reinigen (nur für Schwindelfreie), Hecken schneiden, Beete umgraben, Rasenmähen, eine Woche mit dem Hund Gassi gehen…

Jemandem etwas beibringen: Wissen zu vermitteln ist ein tolles Geschenk. Der Schüler profitiert davon und man verbringt Zeit zusammen.
Wie wäre es mit: Fremdsprachen, Kochtechniken (Brot backen, Marmelade einmachen, Crème brûlée flambieren), Handarbeitstechniken (Stricken, Häkeln, Klöppeln, weiß der Kuckuck), etwas reparieren (Hilfe zur Selbsthilfe), Fotografieren, Sporttechniken (Skifahren, Tore schießen, Atemtechniken beim Yoga)…

Erlebnisse: Ein unvergesslicher Tag ist mehr Wert als jeder Satz Bettwäsche und jeder Parfüm-Gutschein. Natürlich sollte die Aktivität auch dem Geschmack des Beschenkten entsprechen. Wem in der Achterbahn schlecht wird, der freut sich nicht über einen Tag im Freizeitpark.
Aber vielleicht darüber: Eine gemeinsame Wanderung mit Picknick, einen Kinobesuch, eine Einladung zum Essen (selbst gekocht natürlich), eine Shoppingberatung, ein Kickerturnier (oder Darts), einen Museumsbesuch (vorher ein paar Infos im Internet suchen und aufschreiben, dann ist die Privatführung inklusive), einen Tag in der Sauna oder im Schwimmbad, einen Zoobesuch, ein paar Stunden im Klettergarten…..

Puh, jetzt fällt mir erstmal nichts mehr ein. Habt ihr noch Ideen, wie man diese Liste ergänzen könnte?

P.S. Natürlich gibt es immer Menschen, die überschlagen bei jedem Geschenk, das sie bekommen, was es wohl gekostet hat und ob sie selber mehr ausgegeben haben. Solche Menschen wissen ein Geschenk aus der obigen Liste nicht zu würdigen. Wenn ihr keinen Streit an Heiligabend riskieren wollt, dann kauft ihnen lieber einen Gutschein.

Leave a Reply

5 Kommentare

  1. Best Fake Oakleys Sale Cheap With High Quality,Our Oakley Outlet Store Offer Best Cheap Knockoff Oakleys Sunglasses.

  2. My partner and i still consider continue. fm is the better. You truly do need to become a member of obtain any kind of good employ from it, but $3 thirty days (you prevents any kind of time) is really not really much.

  3. You can try this kind of reader, is incredibly good and also fastYM Reader Nothing of these types of job in model 15. 0. 0. 1102-us. Not really a huge individual a single, they just work with your types. Whatever you guys that are sending junk email your personal sites, you think that you can attempt to repair this kind of?

  4. Why do this most people declare Jango isn’t mentioned within the acknowledgement? There are numerous acknowledgement this talk about Jango. Its one of the main referenced web site in all of the on the acknowledgement.

  5. That is definitely an outstanding very last hint, I assumed choosing small inside picture putting eye-port really lessens the image.