Wohnen im Container

Leben auf kleinem Raum ist ein spannendes Thema. Nicht nur deshalb, weil es in Ballungsgebieten immer mehr an bezahlbarem Wohnraum mangelt. Es gibt Menschen, die verzichten bewusst auf Platz im eigenen Zuhause – weil sie wollen, nicht weil sie müssen. Ein bekanntes Beispiel ist die Amerikanerin Tammy Strobel (rowdykittens.com, toller Blog, unbedingt reinschauen, wer ihn noch nicht kennt). Diese kleinen Anhängerhäuschen sind nicht nur niedlich, sondern auch nachhaltig und mobil. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, sich sein eigenes Minihaus oder Tiny Home zu schaffen. Eine seht ihr in diesem Video: Ein Heim, gebaut aus gebrauchten (oder neuen) Seecontainern.

Bewohnbare Frachtcontainer sind keine vollkommen neue Erfindung. In Berlin soll aus solchen Containern ein Studentenwohnheim entstehen. Auch auf Baustellen leben die Arbeiter zeitweise in Wohncontainern. Büros und sogar Kindergärten werden als Fertigmodul geliefert. Es gibt  Anbieter, die sich auf schicke kleine Wohncontainer spezialisiert haben, etwa dieser hier. Die Wohnboxen werden komplett eingerichtet geliefert. Wohncontainer sind fast so mobil wie ein Wohnwagen: Zieht man um, bestellt man einen Lastwagen und nimmt das Eigenheim einfach mit. So lautet zumindest die Idee.

Externes Gästezimmer oder Gartenhütte

Viel interessanter, als einen fertigen Wohncontainer zu kaufen, finde ich aber die Möglichkeit, einen solchen individuell zu gestalten. Dafür benötigt man einen Seecontainer, am besten einen gebrauchten (neue sind auch nicht so leicht zu bekommen). Solche Container bestehen aus rostfreiem Stahl, sie müssen schließlich viele Tage auf See überstehen. Die Standardmaße betragen 6,10 Meter (20 Fuß) x 2,40 Meter. Für so einen Container zahlt man gebraucht zwischen 1000 und 1500 Euro, wie mir ein Blick in Ebay verraten hat. Natürlich muss man als allererstes einen Standort finden. Wenn der Container als Gartenhütte oder externes Gästezimmer auf dem eigenen Grundstück stehen soll, bekommt man leichter eine Baugenehmigung. Auch eine zeitlich begrenzte Nutzung ist oft kein Problem. Schwieriger wird es, wenn man einen Wohncontainer als Hauptwohnsitz anmelden will. Das muss das zuständige Bauamt genehmigen.

Mit der Idee, Seecontainer in Eigenheime umzuwandeln, hat sich auch Stefan Brandt beschäftigt. Er hat den Pocketcontainer erfunden und verkauft Bauanleitungen dafür. Stefan Brandt hat mir ein paar Fragen zu seinem Projekt beantwortet

StefanBrandtWie sind Sie auf die Idee für den Pocketcontainer gekommen?
Stefan Brandt: Schon in meiner Jugendzeit träumte ich immer davon mal in einem ausgebauten Überseecontainer zu wohnen, aber als Jugendlicher fehlte es hier an den nötigen Finanzen zur Umsetzung und sicherlich auch an der Erfahrung mit solchen Projekten.

Eignet sich ein Pocketcontainer wirklich, um dauerhaft darin zu wohnen? Gibt es Menschen, die sich nach Ihren Bauanleitungen ein Eigenheim gebaut haben?
Ich habe viel Wert darauf gelegt, dass der Container wohnfähig wird und es selber auch mal für eine Woche getestet. Ich war überrascht, wie gut alle verbauten Ideen aufeinander abgestimmt waren. Bis auf Kleinigkeiten habe ich nichts wirklich vermisst. Ich habe inzwischen ca. 100 Bauanleitungen vermarktet und anhand einiger Detailnachfragen lässt sich darauf schließen, dass einige Projekte realisiert werden.

20_fuss_container_2

Wie schwierig ist es, eine Baugenehmigung für einen Pocketcontainer zu bekommen, der als Dauerwohnsitz genutzt werden soll?
Das war eine der Hauptschwierigkeiten, die es zu lösen galt, gerade wenn es um den Wärmeschutz geht. Der Pocketcontainer ist genehmigungsfähig und wurde so, wie er bei uns im heimischen Garten steht, auch nach Baurecht als Wohngebäude genehmigt.

Kann man mit Hilfe Ihrer Baupläne auch mehrere Container zusammensetzen, um mehr Wohnraum zu erhalten, etwa für eine Familie?
Nein, das ist nicht beschrieben, eine Erweiterung vom 20 Fuß Container auf einen 40 Fuß Container ist anhand der Bauanleitung problemlos abzuleiten. Eine Kombination von zusammengesetzten Container wird nicht weiter beschrieben. Hier ist Kreativität gefragt, einfache Kombinationen lassen sich sicherlich einfach realisieren, komplexe Systeme erfordern viel Know How im Bereich von Abdichtungen gegen Feuchtigkeit und Wärmeverlust.

Wie werden Ihre Pocketcontainer am häufigsten genutzt?
Ich hoffe als die Ideenansätze, die ich bei der Planung auch verfolgt habe, Studentenwohnung, Feriendomizil, separater Wohnraum für häusliche Pflegekraft, innovative Bürolösung usw.

Was unterscheidet Ihre Pocketcontainer von handelsüblichen Büro- oder Wohncontainern, die man beispielsweise auf Baustellen häufig sieht?
Sicherlich das Design, ein Seecontainer sprüht einen anderen Charme aus als herkömmliche Baucontainer. Aber auch der Außenkorpus ist auf Stabilität und Langlebigkeit ausgelegt. 

Glauben Sie, dass zukünftig mehr Menschen in Deutschland in Minihäusern wie den Pocketcontainern wohnen werden?
Ich denke wir befinden uns in einem grundsätzlichen Generationswechsel, der der heutigen Jugend viel abverlangt. Mobilität, Flexibilität sind die großen Herausforderungen der Zukunft. Hier könnten Minihäuser, die temporär genutzt werden, sicherlich eine alternative Lösung bieten.

Könntet ihr euch vorstellen, in einem ausgebauten Seecontainer zu wohnen? Wie findet ihr die Idee?

[mc4wp_form]

Leave a Reply

10 Kommentare

  1. Hallo Pia!

    Das ist ja eine geniale Sache, davon hatte ich noch nichts gehört. Gefällt mir aber, ich will auch so ein Anhängerhaus haben, wenn ich alt und in Pension bin und dann reise ich in der Gegend rum wie eine Schnecke, weil ich mein eigenes Haus mithaben 😀

    lg
    Maria

  2. Oh ja, Pia! Ich träume insgeheim immer noch vom alternativen Heim, sei es Bauwagen, Hausboot oder (wie in meinem Link oben) Leuchtturm. Seecontainer wäre eine weitere vorstellbare Idee. Viel Platz brauche ich nicht, ich entrümple seit über 10 Jahren und will alles, was mir wichtig ist, direkt um mich wissen und problemlos mitnehmen können. Ich such mir jetzt mal mehr Fotos von Wohncontainern 🙂 Du hast mich angefixt. Sonnige Grüße aus Dresden, Sandra

  3. ute

    Danke für den Link. So was kann ich mir absolut vorstellen! Ich fahre beruflich öfters mit Schiffen und finde dort schon öfters mal geniale Wohnhäusern.

  4. Ich mag die Dinger auch. Sollten aber gut durchdacht sein. Wenn ich meine Terrasse aufklappe, will ich nicht die Scheibe putzen müssen. Das geht sicher auch anders.

  5. We found exactly the same concern whenever initially I was trying to work out exactly why issues ended up using so long in order to down load with this service. I put typically the mlm case showing inside Microsoft windows Taskmanager along with pointed out that once i give up from programme, the system network would still be being utilized. With testing even more I came across while We close typically the PC along with rebooted the system network would still be being utilized at this time software program.

  6. thank you very much, which is a strange put for any builders to hide this setting. i used to be getting many issues with any Dreamhost storage space i wasn’t confident the reason works out that they can deactivate displaying concealed documents by default, although some other computers my partner and i connect with together with Filezilla manage to present concealed documents by default. your current posting allowed me to figure it out there, thus i be thankful.

  7. Not any chief executive ever has become inquire to produce a decade of again fees. Anyone Leftist idol Buffett and also Obama’s mate continue to is in debt for 2006 again fees. Where’s the actual fury from remaining. nIf Romney’s outdated fees had been inappropriate yet have been consumed back then. My 6 Stats salary this past year Uncle Sam arised us for a nothing $ 111. 19. nWhen a person have fun with by foes policies. You will find no Rules. nSo we set the laws very first and also very last. nQuote inch Saul Alinsky

  8. Fine checklist in this article. My spouse and i havent been aware of the majority of them but tried Groove Shark a bit rear. It can a large quick internet site to apply and a lot of songs available. Need to test others sometimes!

  9. Many thanks this wonderful story. My spouse and i experimented with that plus it incredibly worked.