Buchvorstellung: Die Minimalismus-Diät

Die Minimalismus-DiätMinimalismus und Essen – wie passt das zusammen? Nur noch Rohkost essen? Oder nur noch Flüssignahrung? Oder gar nichts mehr? Also einige Ernährungskonzepte schrecken mich wirklich ab. Nicht so der Ansatz von Huong Tran.

Huong habe ich kennengelernt, als ich für mein Buch „Minimalismus – Weniger besitzen. Mehr leben.“ recherchiert habe. Sie hat mir ihre persönliche Geschichte erzählt, die dann zu einem Buchkapitel geworden ist. Huong hat mittlerweile auch einen Blog und vor einigen Tagen ihr erstes E-Book veröffentlicht: Die Minimalismus-Diät: Wie du satt und glücklich abnimmst, wenn du alles Überflüssige loslässt

Ich durfte es vorab schon lesen und bin echt begeistert. Denn sie spricht dort ein Thema an, an das ich mich  nie so wirklich rangetraut habe: Essen und Minimalismus. Da ich selber mit meiner Ernährung (noch) nicht so ganz im Reinen bin (trotz vieler Versuche), würde ich hier niemals Tipps dazu geben. Umso besser, das Huong das jetzt macht.

Huong geht ans Essen ran wie ans Entrümpeln: Sie fragt sich immer wieder „Brauche ich das wirklich?“ in dem Sinne „Bin ich wirklich noch hungrig?„. Denn das ist ja oft ein Punkt, an dem Menschen verzweifeln: Dass sie verlernt haben, ihr Hungergefühl zu spüren. „Brauche ich das wirklich?“ ist eine etwas schwierige Frage. Brauche ich das Stück Schokolade wirklich? Nein, brauche ich nicht. Und so geht es weiter, bis einige Menschen eben zu dem Punkt kommen, dass sie außer einem Becher hochkalorischer Trinknahrung alle zwei Wochen komplett auf Essen verzichten können (jetzt lach nicht, das habe ich wirklich gelesen. Sowas gibt’s!). Ja, es gibt immer Menschen, die es übertreiben müssen 😉

In Huongs Buch steht eher das persönliche Wohlgefühl im Vordergrund. Sie stellt einen einfachen, aber genialen Plan vor, wie man das eigene Hungergefühl neu entdecken und sich daran orientieren kann. Insofern geht es eigentlich nicht um eine Diät, die ja immer irgendetwas mit Verzicht zu tun hat, sondern darum, ich den eigenen Körper hinein zu hören.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann hol dir das Buch oder schau mal auf Huongs Blog vorbei.

Kennst du schon meinen Newsletter? Einmal im Monat schicke ich dir ein mit ganz viel Liebe und Hirnschmalz zusammengestelltes Schmökerpaket  mit Lesetipps zum Thema einfaches Leben und Minimalismus.

Leave a Reply

4 Kommentare

  1. Bin gerade durch Zufall auf diesen Artikel gestoßen. So ein Buch suche ich gerade. Habe vor kurzem „Schlank wie ein Buddha“ gelesen. Doofer Titel, ich weiß, aber letztendlich geht es da um Achtsamkeit und Fokussierung beim Essen. Ich werde mir auf jeden Fall den Blog von Huong gleich anschauen und das Buch auch. Vielen, vielen Dank für den Artikel. LG, Mareike

    • Pia

      Was ich auch noch empfehlen kann: „Intuitiv abnehmen“ von Elyse Resch

  2. Doris Najok

    Hallo, wo kann ich das Buch erwerben?