7 Tage, 7 Dinge, Woche 58: Ketten

Ketten

Wenn es eine Art Schmuck gibt, für dich ich mich immer wieder begeistern kann, dann sind es Halsketten. Armbänder finde ich störend, sogar auf die Uhr verzichte ich mittlerweile. Möchte ich das Haus verlassen, trage ich zwei Ringe. Es ist komisch, aber ohne diese beiden Ringe – einen dunkelbraunen Holzring aus einem Dritte-Welt-Laden und einen schlichten Silberring von meiner Mutter  – fühle ich mich unwohl. Vielleicht sind sie für mich so eine Art Panzer gegen die Außenwelt (klingt irgendwie therapierbar). Ohrringe tun weh und ich mag das Gebammelse am Kopf nicht. Aber Ketten gehen immer. Besonders die langen. Man kann daran rumspielen wenn einem langweilig ist oder man nervös ist. Sie verschönern schlicht Outfits. Bei einigen mag ich sogar, wie sie klimpern.

Die sieben Ketten, die ich diese Woche weggebe, habe ich allerdings schon seit ziemlich langer Zeit nicht mehr getragen. Manchmal muss man da einfach ehrlich zu sich selber sein: Ich finde sie noch immer hübsch, aber offenbar sind sie nicht alltagstauglich. Warum auch immer. Anstatt das lange zu ergründen, trenne ich mich jetzt einfach davon. Wenn euch eine der Ketten gefällt, mailt mir und ich schicke sie euch zu.

Wie haltet ihr es mit Schmuck? Armbanduhr, ja oder nein? Welche Stücke würdet ihr niemals weggeben?

Leave a Reply

4 Kommentare

  1. Janni

    Hi Pia,

    ich trage (fast) gar keinen Schmuck. Habe nicht mal Ohrlöcher 😉 Ich besitze zwar eine Armbanduhr, aber getragen habe ich die schon ewig nicht mehr. Und Ketten besitze ich auch nur 2, die ich zu ganz besonderen Anläßen, also maximal zweimal im Jahr anlege. Mag wohl kein unnötiges Zeugs mit mir rumtragen 😉

  2. Manuela

    Hallo Pia,

    ich schaue mir gerade die Dinge an, die du so ausgemistet hast. Erst mal großes Lob, dass du es geschafft hast, dich von so vielen Dingen zu trennen!

    Es ist unglaublich, wie viele Taschen, Gürtel und Schmuck du besessen hast! 😀

    Viele der Dinge, die du aus deiner Schul- und Kinderzeit ausgemistet hast, habe ich damals, als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, gar nicht erst mitgenommen.
    Nun verstauben sie wahrscheinlich dort auf dem Dachboden. 😛

    lg Manu

    • PiaMester

      Hallo Manuela,

      Ja, ich war auch geschockt, wie viel ich besessen habe.
      So wie du habe ich auch viele Dinge aus meiner Kindheit einfach bei meinen Eltern gelassen. Meine Mutter hat mir dann immer mal wieder eine Kiste voll mitgegeben, wenn ich sie besucht habe. Zuletzt habe ich ihr gesagt, sie darf alles, was sie noch von mir findet, gerne wegwerfen.

      LG
      Pia

  3. Best Fake Oakleys Sale Cheap With High Quality,Our Oakley Outlet Store Offer Best Cheap Knockoff Oakleys Sunglasses.