7 Tage, 7 Dinge, Woche 41: Glück in Worten

Es wird immer schwerer, Gegenstände auszusortieren. Weil das, was noch da ist, mir meistens auch etwas bedeutet. Deshalb musste ich heute ziemlich tief graben und habe Folgendes gefunden.

Glück

  • Dominosteine einer großen Supermarktkette. Ein Werbegeschenk und vollkommen ungeeignet zum Spielen
  • Eine selbstgestrickte Handyhülle, leicht verfilzt und passt nicht mehr
  • Eine Weihnachtskugel, in der sich noch Schokolade von vor fünf Jahren befand
  • Eine Wanduhr, die nicht funktioniert
  • Oldies!
  • Eine Blümchen-Tischdecke
  • Und ein Buch: „Glück“. Eine Sammlung von Zitaten. Eigentlich ist da Buch wirklich schön, ich habe es innerhalb von fünf Minuten durchgelesen. Die schönsten Sprüche möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten (obwohl ich dieses Buch wie alle anderen Sachen verschenke, also einfach melden):

Wenn du ein beßres Glück erwartest – morgen, dann scheint dir heute die hellste Sonne düster. L. Schefer

 

Wieviel du wünschen magst, der Wunsch wird weitergehn. Und Glück ist da nur, so die Wünsche stille stehn. Rückert

 

Das Glück, kein Reiter wird’s erjagen, es ist nicht dort und ist nicht hier; lern überwinden, lern entsagen, und ungeahnt erblüht es dir. Fontane

 

Nur diejenigen sind glücklich, die ihren Blick auf etwas anderes als ihr eigenes Glück heften. Frage dich selbst, ob du glücklich bist, und du wirst aufhören, es zu sein. J. St. Mill

 

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und wird erst traurig, wenn es verschlossen ist. Gottfried Keller

 

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Aristoteles

 

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Kierkegaard

 

„Und ich habe mich so gefreut!“ sagst du vorwurfsvoll wen dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts? Marie von Ebner-Eschenbach

 

Der Charakter der ersten Lebenshälfte ist unbefriedigte Sehnsucht nach Glück, der der zweiten Besorgnis vor Unglück. Schopenhauer

 

Wollen wir uns über die Zeiten beklagen? nicht die Zeiten sind gut oder schlecht. Wie wir sind, so sind auch die Zeiten. Augustinus

 

Daß andere Leute kein Glück haben, finde wir sehr leicht natürlich, daß wir selbst keines haben, immer unfaßbar. Marie von Ebner-Eschenbach

 

Wer sich keine Annehmlichkeiten versagen kann wird sich nie ein Glück erobern. Marie von Ebner-Eschenbach

 

Ein langes Glück verliert schon bloß durch seine Dauer. Lichtenberg

 

Glücklich allein ist die Seele, die liebt. Goethe

Leave a Reply

8 Kommentare

  1. Das kann ich fast nicht glauben das es keine Sachen mehr gibt die du weggeben kannst 😉 Du hast sicher noch ein paar Kisten wo du schon lange nicht mehr hineingesehen hast herumstehen die danach schreien ausgemistet zu werden! 🙂

    lg Mina

  2. PS mir gefiele die Wanduhr – könnte man die reparieren dh braucht man nur eine neue Batterie rein tun? Wenn ja würde ich sie dir gerne abnehmen. 🙂

    • PiaMester

      Ich probiere mal aus, ob das geht. Allerdings fehlt der Deckel vom Batteriefach. Das ist ein günstiges Ding aus einem 1-Euro-Laden, glaube ich.

  3. Nothing comes even close to the Music Chart. Absolutely no, weight loss listen to the music, you could very easily discover something you will adore determined by what you just like.

  4. I have learn the right products below. Certainly worth saving for revisiting. I ponder the amount effort you put to create a really magnificent helpful internet site.

  5. Very good write-up to check on imperceptable folks. But I am also searching the item for Skype hey, currently yahoo provides patched new diagnose process also we will have to wait around some more nights for internet marketing imperceptable to operate beautifully: )

  6. in the Songza explanation an individual point out i’m in the renaissance associated with social media.. btw indicates „rebirth“ and our know-how social media is very new, thus causeing the a new genesis as well as innovation. Remorseful to be the yank this indicated this out and about.

  7. Longtime Pandora fan, but since talked about, it’s greatly outdone simply by additional services with regard to articles. At present fell in order to MOG which can be fairly brilliant, but a work happening in many areas. For example , you will still aren’t ban/dislike artisan, photos or perhaps tracks in radio style (You may by pass for your heart’s articles, but who wants to do this all day long? )